DRacula

Inhalt: 

Draculas Traum vom ewigen Leben hat sich zum Alptraum gewandelt: Sein Hunger nach Leben und Liebe bringt selbst nur immer wieder Tod. Während eine Seele nach der anderen um ihn herum sanft in den Armen des Todes Ruhe findet, beginnt sein Leiden Nacht für Nacht von Neuem. Müde und einsam will er dem ein Ende setzen und – endlich auch sterben! Der Tod selbst scheint sich über Draculas verzweifelte Selbstmordversuche nur lustig zu machen, leicht und sorglos schwebt er über den Dingen. Gibt es einen Ausweg?

Ein musikalisches Kurzstück fast ohne Worte (auch) für Erwachsene mit einem lebensmüden Dracula, einem eifrigen Diener, einer tanzenden Witwe und einem federleichten Tod.


Genre:
 

Handpuppentheater in verdeckter Spielweise mit Live-Musik

Empfohlene Altersklasse: 

Erwachsene, Kinder ab 5 Jahren

Idee, Ausstattung und Spiel: Eva Sotriffer

Live-Musik: Max Castlunger 

Dauer: ca. 30 Minuten      Aufbau: 45 Minuten      Abbau: 30 Minuten

Publikumskapazität: bis ca. 120 Personen

Premiere 2013

 

Technik:

Bühnenraum: 3 x 4 m (Breite x Tiefe), Raumhöhe mindestens 2,50 m

Schwarzer Hintergrund, verdunkelbarer Raum

Stromanschluss (220V) in Bühnennähe für kleine Lampe

Beleuchtung (kann bei Bedarf auch mitgebracht werden)

Tonverstärkung in Sälen mit über 150 Plätzen (3 Mikrophone)