Mäh!

Inhalt:

Das vergnügliche Handpuppenspiel erzählt ohne Worte von allerlei Verwicklungen, die entstehen, wenn eine kleine freche Ziege nur ans Fressen, ein verliebter Mützenmann nur an die Frau seiner Träume, und zwei Räuber nur an ihren nächsten Beutezug denken. Jeder sucht sein Glück auf seine Weise, durchkreuzt dabei aber auch die Wege der anderen. Und die führen immer wieder zu einem Koffer, der für den einen ein Ziegenstall, für die anderen eine Schatzkiste, ein Versteck oder gar ein Bett ist. Aber mit viel Rhythmus und Gemecker lösen sich alle Verwirrungen am Ende doch. 

 

Genre:

Handpuppenspiel in verdeckter Spielweise mit Live-Musik, ohne Worte

Empfohlene Altersklasse:

Für Kinder ab 3 Jahren sowie gemischtes Familienpublikum

Ausstattung und Spiel: Eva Sotriffer

Inszenierung: Eva Sotriffer

Dramaturgische Beratung: Eva Kaufmann

Musik: Max Castlunger/alternativ Samir Amato

Dauer: 35 Minuten       Aufbau: 60 Minuten    Abbau: 30 Minuten

Publikumskapazität: bis ca. 150 Personen

 

Première 2012

 

Technik:

Bühnenraum: 4x3 m, Mindesthöhe: 2,50 m

Schwarzer Hintergrund (kann mitgebracht werden)

Sitzreihen bevorzugt nur leicht ansteigend

Licht: 1-2 Scheinwerfer zur Ausleuchtung der Spielleiste (zentral, Höhe: 170-220 cm, Breite: ca. 120 cm), 1 seitlicher Scheinwerfer für den Musiker. Keine Lichtwechsel.

Tonverstärkung (3 Mikrofone) nur im Freien und in Räumen mit mehr als ca. 150 Plätzen notwendig

Auch im Freien spielbar!